Der Bau in Bildern

Endlich waren alle Teile geliefert. Der erste Prototyp konnte in Produktion gehen. Die Vorbereitungen waren getroffen, aber es war beweitem nicht klar, was noch alles für Hürden zu nehmen waren und wie perfekt alles zusammen funktioniert. Vorerst wurde das System mit einem HP Omnibook 6000 betrieben, neuerdings verrichtet ein Dell Optiplex 270SX Micro PC seinen Dienst.

Mit einem Klick kann man die Bilder vergrößern.

Es begann am 1. April - kein Scherz Der Monitor kurz nach der Lieferung So dünn schon vor dem Auspacken

 

Die Tastaturmatrix für die Ansteuerung der Fronttasten Die Dockingstation für die Powertaste und die Zusatzhardware

 

Das Schrauben beginnt das Display ist schon mal entkleidet

 

das Panel - sehr dünn und perfekt für den Einbau der erster Testlauf Das Büro/Werkstatt für mehrere Wochen

 

Fliegend verdrahtet funktioniert es schon Ein bisschen gelötete Zusatzhardware  wird in die Dockingsstation des Laptops eingebaut

 

beim Schreiner meines Vertrauens das Panel ist dank exakter Arbeit nur in die Küchenfront geklemmt Die Tür zum ersten mal eingebaut

 

So war der Laptop samt Dockingstation in den Küchenschrank integriert Die Tastaturmatrix musste noch für die Ansteuerung der Tasten angepasst werden

 

Wochen später im Büro oder der Werkstatt das Panel von hinten mit der Ansteuerung der Edelstahltaster Ein bisschen mehr Details

 

Um den Ganzen mal ein wenig Profil zu geben fast fertig, nur der Edelstahlstahlrahmen ist noch nicht montiert, der den Spalt zwischen Tür und Panel abdeckt. Nebenbei fallen mir bereits ein paar Gimicks ein. Hier eine Flippersimulation.

 

Hier noch ohne gelasertem
Edelstahlrahmen
hier ist der Edelstahlrahmen bereits montiert, der den Spalt zwischen Tür und Panel abdeckt. Neue Hardware musste her - der Laptop weichen, mehr Features konnten realisiert werden.

 

Der gelaserte Edelstahlrahmen ist montiert und bildet das elegante Finish Die neue Hardware brauchte noch eine Garage - Keine Kabel sind sichtbar, die Akzeptanz im Hause war damit auch gegeben

 

Hier sieht man die selbstgebaute Elektronik mit Tastaturmatrix... ...Sicherung und Relaissteuerung für die Front LED´s. Nebenbei natürlich die Steckverbinder für die Modularität.

 

hier noch ohne Umbauung des MicroPC Der derzeitge (fertige) Stand von CoolTV

 

Der Womanizer unter den
Kühlschränken: Romantic Mode
Der Front-USB Anschluss (rechts) und hinter dem Gitter der 5-Euro TFM Transmitter für Überall-Sound Genuß auf Party´s.

 

Der Arcade Mode mit dem legendären Competition Pro Joystick.
Derzeit implementiert: Pac Man, Donkey Kong, Donkey Kong Junior, Arkanoid.

 

App: Die Jukebox App: Google Earth - Die Steuerung wurde angepasst für die nötigen drei Achsen mit nur vier Tasten - spät. hier das Video anschauen :-)

 

Quizmode II - Die neue Generation von Kühlschränken öffnet erst nach Beantwortung eine Frage zu: "Wer wird Türöffnär" Hardware: Hier ist das eigebaute Magnetschloss für Quizmode II zu sehen. Nicht zu sehen ist noch die Ansteuerelektronik.

 

CoolTV2-Reloaded ist fertig - der zweite Prototyp läuft seit November 2009 bei einem Freund CoolTV2 Reloaded im Detail

 

Eine weitere Evulotionsstufe: der neue 19 Zoll Monitor Natürlich wurde der neue Monitor mit einem neuen passenden Edelstahlrahmen versehen.